Wahre Freiheit

Gratis Coachingpaket sichern


Die Teilnahme am E-Mailcoaching sowie am Newsletter ist jederzeit abbestellbar
kostenloser Newsletter

Budo: Der geistige Weg der Kampfkünste

Werner Lind, Budo: Der geistige Weg der Kampfkünste
  • Kategorie(n):
  • Autor: Werner Lind
  • Verlag: Scherz
  • ISBN: 3502644012
  • Preis:
  • Bewertung:
  • Von allen Büchern, die Sie über diese Empfehlung bei Amazon kaufen, spenden wir unsere Partnerprovision in Höhe von 5%.
| 26. Juni 2018

Eigentlich ist das kein Unternehmerbuch und wer keinen Zugang zu asiatischen Kampfkünsten hat, wird sich mit dem Buch schwer tun. Wer diesen Zugang aber hat, wird extrem viele Parallelen zum Unternehmersein entdecken.

In der Kampfkunst gibt es Menschen, die sportlich in Turnieren gewinnen wollen. Und es gibt solche, die sich selbst überwinden wollen und die Kampfkunst eher als eine Lebensschule betrachten. Es gibt Unternehmer, für die vor allem größer, schneller weiter wichtig ist. Und es gibt solche, die Unternehmersein als Weg zur eigenen Selbstentwicklung, zur inneren Freiheit und zum Sinn ansehen. Das kann manchmal deckungsgleich sein, meist ist es das aber nicht, weil die Optimierung in eine andere Richtung geht.

Ein Beispiel: Ein Unternehmer, Kunde von mir, wirkte wie kurz vor dem Burn-Out. Er hatte ein Unternehmen mit 2,5 Mio. Umsatz und sein Ziel war 500 Mio. zu machen. Größer, schneller, weiter und definitiv weder innerlich noch äußerlich frei: wenn man innerlich frei ist, kommt man nämlich nicht in den Burn-Out. Natürlich gibt es Methoden, seinen Umsatz um den Faktor 200 zu steigern. Und er wollte diese kennenlernen. Größer, schneller, weiter!

Aber warum eigentlich? Nun, in seiner Wahrnehmung hat er nie die Anerkennung erfahren, die er sich ersehnte. Und seine (unbewusste) Hoffnung war, dass er mit diesem großen Ziel die erwünschte Anerkennung erfahren würde. Natürlich wird das nie passieren. Die Herausforderung ist nun, diese Ziele unseres Ego samt der damit verbundenen Gefühle los zu lassen.

Ab jetzt wird das Unternehmersein ein innerer Weg. Aus dem vorherigen Getriebensein wird nun innere Freiheit. Zum Preis, dass nun größer, schneller, weiter erstmal egal wird. Und ich auch keine Methoden für größer, schneller, weiter brauche, sondern Wege zur inneren Freiheit. Dies erfordert natürlich immer wieder eine ganz bewusste Entscheidung. Und da können wir als Unternehmer vom Budo viel lernen: die Kampfsportler haben uns nämlich ein paar hundert Jahre Erfahrung voraus.

Beide Wege können übrigens auch vom Konzept des Meister-Schüler-Verhältnisses im Kampfsport sehr viel lernen – auch (oder gerade weil) die Hierarchie den meisten freiheitssuchenden Unternehmern erst mal auf die Nüsse gehen wird. Nebenbei: Der Weg zur inneren Freiheit ist auch der Weg, den wir bei uns im Unternehmertraining vorrangig gehen.
 

Alternative Ausgaben

Neuen Kommentar schreiben