Wahre Freiheit

Gratis Coachingpaket sichern


Die Teilnahme am E-Mailcoaching sowie am Newsletter ist jederzeit abbestellbar
kostenloser Newsletter

Die Dagoberts. Eine Weltgeschichte des Reichtums von Krösus bis Bill Gates.

Gürtler Detlef, Die Dagoberts. Eine Weltgeschichte des Reichtums von Krösus bis Bill Gates.
  • Kategorie(n): Sonstiges
  • Autor: Gürtler Detlef
  • Verlag: RADIOROPA Hörbuch
  • ISBN: 3866672624
  • Preis:
  • Bewertung:
  • Von allen Büchern, die Sie über diese Empfehlung bei Amazon kaufen, spenden wir unsere Partnerprovision in Höhe von 5%.
StefanMerath | 14. August 2008

Weltgeschichte einmal anders. Und wirklich spannend! Der Autor schreibt die Geschichte der reichsten Menschen von der ägyptischen Antike bis zu Bill Gates. Und erklärt daraus viele Aspekte unserer Geschichte.

Was dieses Hörbuch so außerordentlich spannend macht, ist eine Mischung aus vielen Elementen. Zuallererst: Der Autor hat wirklich Ahnung und das was er schreibt/spricht, ist fundiert. Dann: Er betrachtet nicht wie so oft, nur die abendländische Geschichte, sondern es ist wirklich eine Weltgeschichte. Und aus diesem Blickwinkel wird vieles, auf das wir uns eine Menge einbilden, ins rechte Licht gerückt. Zum Beispiel, wie sich eine Bande von Barbaren ab dem 16. Jhd. aufmachte, bei völliger Unterlegenheit gegenüber der Kultur vieler Reiche auf der Welt - mit Ausnahme der Schifffahrt - ebenjene Reiche zu zerstören oder zu erobern. Oder wie der Sozialismus das altägyptische Modell wiederholte und letztlich wie das altägyptische Modell ebenfalls an der schnelleren Entwicklung der anderen scheiterte.

Was dieses Hörbuch aber vor allem interessant macht, ist, dass der Autor differenziert und vorurteilslos an die Superreichen heran geht. So wird deutlich, dass wirklich großer Reichtum mit sehr unterschiedlichen Methoden entstanden ist: Plünderung Galliens bei Cäsar, die Vernichtung der Inkas bei Pizzaro, Sparsamkeit und Reduktion bei den Gebrüdern Albrecht, schnellste Informationsnetze bei den Fuggern oder den Rothschilds, glückliche Spekulationen wie bei Hugo Stinnes (Wette auf die Hyperinflation) oder bei George Soros (Wette gegen das britische Pfund).

Auch wenn die Handlungen dieser Superreichen oftmals wider die Moral waren, sieht der Autor in ihnen doch eine wichtige Rolle als Fortschrittsmotor. Ohne die Fugger keine Reformation (wg. Ablaßhandel). Ohne Ford kein Individualtransport für die Massen. Ohne Bill Gates kein einheitliches Betriebssystem (und selbst die Aktivitäten der OpenSource-Gemeinde um Linux sind zum großen Teil durch Bill Gates induziert - eben als Brennpunkt für eine Anti-Haltung).

Beim Hören wurde mir zudem immer klarer: Reichtum ist durchaus mit ganz normalen Mitteln möglich. Hier eine Innovation, dort ein geschickter Handel oder dort eine Lösung eines menschlichen Problems. Aber Super-Reichtum entsteht oft nur, wenn der entsprechende Dagobert die Regeln ändert, außer Kraft setzt oder verletzt.

Geschichte generell halte ich für eines der wichtigeren Gebiete, auf denen sich Unternehmer auskennen sollten - die Kenntnis ermöglicht, die heute ach so großen Probleme einzuordnen und sie in einem anderen Verhältnis zu sehen. Nicht zuletzt bietet die Beschäftigung mit Geschichte auch Inspiration. Und dieses Hörbuch gehört ganz klar zur besseren Kategorie der Geschichtsbücher.

Ähnliche Bücher

Neuen Kommentar schreiben