Wahre Freiheit

Gratis Coachingpaket sichern


Die Teilnahme am E-Mailcoaching sowie am Newsletter ist jederzeit abbestellbar
kostenloser Newsletter

Rechnen Sie mit allem! Die Spannungsbilanz als Autopilot für den Erfolg kleiner und mittlerer Unternehmen

Patt Hans Walter, Rechnen Sie mit allem! Die Spannungsbilanz als Autopilot für den Erfolg kleiner und mittlerer Unternehmen
  • Kategorie(n): Management
  • Autor: Patt Hans Walter
  • Verlag: expert
  • ISBN: 3816925375
  • Preis:
  • Bewertung:
  • Von allen Büchern, die Sie über diese Empfehlung bei Amazon kaufen, spenden wir unsere Partnerprovision in Höhe von 5%.
StefanMerath | 20. Juli 2009

Leider führt der Titel in die Irre. Ich hätte mir ein Buch gewünscht, das ausführlich auf die Spannungsbilanz und deren Anwendung in kleinen und mittleren Unternehmen eingeht.

Die Spannungsbilanz als Tool aus der EKS ist meiner Meinung nach ein extrem nützliches Instrument zur Steuerung des eigenen Unternehmens. Vor allem dadurch, dass sie auf den Nutzen der Kunden und den Engpass fokussiert statt auf den materiellen Gewinn wie die Balanced Scorecard, hebt sie sich deutlich von dieser ab.

Der Haken ist: Die Spannungsbilanz kennt niemand, weil meines Wissens außerhalb des EKS-Fernlehrgangs noch nirgends ausführlich darüber geschrieben wurde. Insofern hätte dieses Buch eine Lücke füllen können. Leider geht es im ganzen Buch nur 30 Seiten um die Spannungsbilanz - viel zu wenig, um genau darzulegen, wie man eine Spannungsbilanz einführt, welche Kennzahlen man nutzen kann und welche in die Irre führen. Wie viele Kennzahlen man nutzt und wann man welche streicht. Wie man die Kennzahlen optimal und zeitsparend erhebt. Ob man die Spannungsbilanz im Unternehmen offen legt und welche Auswirkungen welche Kennzahlen auf das Verhalten der Mitarbeiter haben. Usw. Lauter Fragen, die leider nicht ausreichend beantwortet werden.

Die anderen 150 Seiten des Buchs beschäftigen sich mit den Grundlagen der EKS, mit der Fragestellung, warum alle Bilanzen falsch sind, mit Bilanzierung, Kostenrechnung, Theory of Constraints (TOC), Planung, immateriellen Gütern, Energon-Theorie und einigen weiteren Themen aus diesem Dunstkreis. Auch alles sehr wichtige Themen und sehr kenntnisreich und mit manch guten Beispielen dargestellt.

Aber nicht unbedingt das, was man angesichts des Titels erwartet. Schaltet man um und vergisst einfach mal den Titel, dann kann man von der tiefgreifenden Erfahrung und den Kenntnissen des Autors vor allem in den Bereichen Bilanzierung, Kostenrechnung und Sanierung eine Menge lernen. Obwohl ich mich schon seit vielen Jahren mit den Themen beschäftige, gab es auch für mich eine Menge neuer Aspekte.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Haltung des Autors, den Unternehmern aufs Butterbrot zu schmieren, dass sie schuld wären, wenn ihr Unternehmen den Bach runter geht und sie keine Strategie entwickeln. Natürlich ist der Unternehmer dafür verantwortlich. Aber zwischen Verantwortung und Schuld liegt ein kleiner aber feiner Unterschied: Der Vorwurf. Denn es mischt sich ein nicht ausgesprochener Vorwurf hinein: "Warum begreift ihr das denn nicht...?" Das klingt für mich ein bisschen wie die besondere Weltsicht der Berater, die in Sanierungsfällen Unternehmern durch die Banken aufgedrückt werden. Natürlich sind Unternehmer da erst mal bockig...

Alles in allem: Für Leser, die aus dem traditionellen Controlling kommen und bislang keinen Zugang zur EKS gefunden haben, sehr sehr nützlich. Auch andere Unternehmer können an vielen Punkten eine Menge lernen, selbst wenn sie EKS, TOC, BSC usw. schon kennen - aber dann wird die Lektüre schon eher eine leichte Qual. Und die Erwartung, dann hinterher eine effektive Spannungsbilanz einführen zu können, kann man leider knicken.

Ähnliche Bücher

Neuen Kommentar schreiben