Wahre Freiheit

Gratis Coachingpaket sichern


Die Teilnahme am E-Mailcoaching sowie am Newsletter ist jederzeit abbestellbar
kostenloser Newsletter

Dem Sinn des Lebens eine Zukunft geben. Eine Psychologie für das 3. Jahrtausend.

Csikszentmihalyi Mihaly, Dem Sinn des Lebens eine Zukunft geben. Eine Psychologie für das 3. Jahrtausend.
  • Kategorie(n): Sonstiges
  • Autor: Csikszentmihalyi Mihaly
  • Verlag: Klett-Cotta
  • ISBN: 3608910182
  • Preis: EUR 25,00
  • Bewertung:
  • Von allen Büchern, die Sie über diese Empfehlung bei Amazon kaufen, spenden wir unsere Partnerprovision in Höhe von 5%.
StefanMerath | 23. Februar 2012

Mihaly Csikszentmihalyi hat in den 90er Jahren mit seinen Büchern über Flow für große Aufmerksamkeit gesorgt. Auch dieses Buch ist schon von 1993 und ich hatte es vor vielen Jahren schon mal gelesen. Aber da meiner Ansicht nach Unternehmern eine ganz wesentliche Rolle als Sinngeber (zumindest gegenüber ihren Kunden und Mitarbeitern) zukommt, habe ich mich nochmal dran gemacht.

Sinn im Leben ist letztlich das, was dem Leben Energie und Richtung gibt. Viktor Frankl stellte im KZ fest, dass die Mithäftlinge, die noch eine Aufgabe für sich im Leben hatten, die deutlich höhere Lebenserwartung hatten. Und Sinn ist auch kein Luxusgut, das man, wie Maslow behauptet, erst befriedigen will, wenn alle anderen grundlegenderen Bedürfnisse befriedigt sind, sondern die Frage nach dem Sinn geht oft genau dann los, wenn's einem richtig dreckig geht.

Nun war es früher einfach mit dem Sinn: Die Religion gab die Antwort und fertig. Das ist heute ganz offensichtlich für viele Menschen nicht mehr so. Csikszentmihalyi fragt in diesem Buch nach nichts weniger als dem Sinn für das dritte Jahrtausend. Die Antwort findet er in der Ausrichtung des eigenen Handelns an der Evolution.

Das ist nicht ganz einfach, da wir vielfältigen Wahrnehmungsverzerrungen unterliegen, durch unsere genetischen Instruktionen, durch die Gesellschaft und schließlich durch unser eigenes Selbst. Aber es sind nicht nur innere Prozesse, die uns ablenken, sondern auch äußere: Gefahren durch "Räuber und Parasiten", insbesondere solche, die unsere Aufmerksamkeit erfordern und stehlen. Aufmerksamkeit ist unser kostbarstes Gut.

Der entscheidende Punkt ist dann, dass der Sinn der Evolution in der ständig zunehmenden Komplexität der Materie und der Information liegt (Komplex heißt nicht kompliziert!!!). Und in dem Maße, in dem wir, ganz abstrakt gesprochen, im Einklang mit der ständig zunehmenden Komplexität leben und diese befördern, erleben wir unser Leben als sinnvoll und glücklich.

Die Aufgabe ist es nun natürlich, das auf eine handhabbare Ebene herunterzubrechen. Zum Beispiel trug ein Künstler wie Leonardo da Vinci durch seine neue Art, die Welt zu sehen, zu einer wachsenden Komplexität bei, oder Einstein durch seine wissenschaftlichen Erkenntnisse oder auch Henry Ford durch seine neue Art, Unternehmen zu führen.

Auch wenn das Buch schon 20 Jahre alt ist, hat es uns immer noch eine Menge zu sagen (auch wenn es bislang, gemessen an der Zahl der Amazon-Rezensionen wohl bislang nicht so viele Leser gefunden hat).

Neuen Kommentar schreiben