Wahre Freiheit

Gratis Coachingpaket sichern


Die Teilnahme am E-Mailcoaching sowie am Newsletter ist jederzeit abbestellbar
kostenloser Newsletter

Coronavirus - Praxisratgeber für Unternehmer

Das Imperium schlägt zurück

Seit mittlerweile 15 Monaten machen die meisten Regierungen dieser Welt in dieser Pandemie einen Fehler nach dem anderen. Alles zu spät, vieles nie probiert, gute Ansätze (Tübingen & Co) erstickt. Gäbe es nicht Unternehmen wie BionTech oder Moderna, säßen wir noch immer richtig in der Scheiße. Hätte der Staat versucht, einen Impfstoff zu entwickeln, dann hätten wir jetzt eine heillos zerstrittene Kommission, die darüber nachdenkt, ob impfen überhaupt der richtige Weg ist. Mehr gäbe es nicht. Der Vertrauensverlust in staatliche Organe weltweit ist immens.

Natürlich kann das den betroffenen Politikern und Bürokraten nicht gefallen – also wirft man dem Volk etwas hin, um wieder geliebt zu werden. Aktuell die Aufhebung des Patentschutzes für Impfstoffe. Das klingt ganz im Sinne der Welt und des Volkes. Und der Jubel von links und von ärmeren Ländern ist gewiss. Dahinter steckt die Annahme, dass es, wenn der Staat jetzt eingreift, besser wird. Wie man zu dieser Annahme gelangen kann, ist mir nach den letzten 15 Monaten schleierhaft.

Dahinter steckt die Annahme, dass dann plötzlich viel mehr Impfstoff da sei. Zuerst einmal dauert es locker 6 Monate die Produktion aufzubauen. So lange passiert gar nichts. Dann steckt dahinter die Annahme, dass die Unternehmen kein Interesse am Helfen hätten. Aber sie sind bereits dabei, Lizenzpartner zu suchen. Und dann steckt dahinter die Annahme, dass irgendeine Pharma-Klitsche irgendwo in der Pampa in der Lage sei, ein absolutes Hightech-Produkt wie einen mRNA-Impfstoff in herausragender Qualität zu produzieren. Auch das wird nicht passieren. Deshalb wird es enorme Qualitätsmängel geben, das Vertrauen in den Impfstoff wird zurück gehen und es werden sich viel weniger Menschen impfen lassen.

Zuletzt: Jeder Investor und jeder Unternehmer werden sich fragen, warum sie noch forschen und ins Risiko gehen sollen, wenn sie am Ende enteignet werden. Als verantwortlicher Unternehmer muss(!) man sogar jede weitere Forschung einstellen, da sie nur noch Risiko aber keinen Nutzen mehr bedeutet und man sein Unternehmen wirtschaftlich aufs Spiel setzen würde, wenn man weiter Geld zum Fenster rauswürfe. Heißt zu Deutsch: Nach dieser Entscheidung müssen(!) die Forschungen an weiteren Impfstoffen gegen die Mutanten eingestellt werden. Und damit wird die Pandemie spätestens nächstes Jahr ein weiteres Mal über uns hinweg rollen.

Außer natürlich, es wird eine überstaatliche Kommission eingerichtet, die über die Sinnhaftigkeit solcher Impfstoffe berät. Spahn und Scheuer werden Kommissionsleiter. Diese Kommission wird uns dann bestimmt helfen…

Das Imperium ist zwar mächtig und glaubt, mit dieser populistischen Forderung Boden gut zu machen. Aber zugleich ist das Imperium unglaublich dumm!

 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.