Wahre Freiheit

Gratis Coachingpaket sichern


Die Teilnahme am E-Mailcoaching sowie am Newsletter ist jederzeit abbestellbar
kostenloser Newsletter

Coronavirus - Praxisratgeber für Unternehmer

"Handeln reduziert Komplexität"

Das ist mein absoluter Lieblingsspruch des ehemaligen General Electric CEOs Jack Welch. Was damit gemeint ist im positiven Sinne zeigt diese kurze Pressenotiz von heute bei n-tv: 

„Die Drogeriekette dm bietet künftig in eigenen Zentren vor ihren Filialen kostenlose Schnelltests an. Geplant sei ein "sukzessiver Aufbau" solcher Zentren im Laufe des Monats März, begonnen werde auf Freiflächen vor mehreren hundert Filialen in Baden-Württemberg, teilt das Unternehmen mit. Einen ersten Testlauf gab es demnach am Donnerstagmorgen vor dem Firmensitz in Karlsruhe.“

Man kann also einfach anfangen und ich hoffe, es gibt außer dm noch ein paar Unternehmen, die das auch tun (wir von Unternehmercoach testen übrigens bereits seit Oktober(!!!) vor unseren Seminaren). Und es ist schlicht egal, ob die Tests zu 70% oder zu 95% sicher sind oder ob ein Abstrich mal unsachgemäß vorgenommen wird. Es ist auch egal, ob das 5 oder 10 Euro oder 20 Euro kostet oder umsonst ist. Warum? Ganz einfach: Weil jeder asymptomatisch Infizierte, der dadurch entdeckt wird und sich in Quarantäne begibt, den R-Wert senkt. JEDER!

(v.l.) Sozialminister Manne Lucha, Christoph Werner (Vorsitzender der dm-Geschäftsführung), Staatssekretär Florian Stegmann und dm-Geschäftsführer Christian Harms besuchten das Schnelltest-Center vor dem dm-dialogicum in Karlsruhe. Fotograf/Quelle: dm(v.l.) Sozialminister Manne Lucha, Christoph Werner (Vorsitzender der dm-Geschäftsführung), Staatssekretär Florian Stegmann und dm-Geschäftsführer Christian Harms besuchten das Schnelltest-Center vor dem dm-dialogicum in Karlsruhe. Fotograf/Quelle: dm

Das scheint bei unserer Regierung hingegen nicht angekommen zu sein, wie folgendes absurde Video zeigt. Ach übrigens: bei einem unserer Coaches (Logistik-Unternehmer) lagern seit Mitte Dezember ca. 12,5 Mio. Tests ein, die von der Bundesregierung bestellt wurden, aber seit Monaten nicht abgerufen werden.

Statt diese einfach abzurufen und ab morgen zu verwenden (z.B. vor den ganzen Behörden, die nicht Homeoffice-fähig sind), wird jetzt eine Task Force aus Spahn und Scheuer gebildet, die das Problem diskutieren soll. Wenn ein Führender (in diesem Fall Merkel) zwei Leute mit einem solch wichtigen Projekt beauftragt, die in letzter Zeit nicht gerade durch erfolgreiches Projektmanagement aufgefallen sind, dann ist das – unwahrscheinlich in diesem Fall – extreme Dummheit oder – leider wahrscheinlich – Absicht. Wenn sie nicht gerade in Europa rum hängen würde, hätte Merkel sicher auch gerne noch Uschi ins Team integriert ;-)

Das mit den Tests soll scheitern, damit allen klar wird, dass schon immer alle hätten auf Mutti hören sollen. Dann sind alle ganz zerknirscht und kleinlaut und man kann endlich wieder zumachen. Ich hoffe nur, dass es noch mehr Unternehmen wie dm gibt, die jetzt einfach handeln. Im Zweifel auch ohne Gesetze oder Verordnungen oder Erlaubnisse! Wer weiter auf diesen Staat wartet, landet direkt im nächsten Lock-Down!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.