Newsletter Anmeldung
kostenloser Newsletter

Die Kunst seine Kunden zu lieben

Die Kunst seine Kunden zu lieben
27,94 €
zzgl. gesetzlicher Mwst. (zzgl. Versandkosten)

Siehe auch als zugehöriges Arbeitsmaterial die Neurostrategie-Map.

DAS Strategiebuch nur für Unternehmer von kleinen und mittleren Unternehmen.
Der Unternehmer Olli Steinbach ist Inhaber einer Event-Agentur. Seine Kunden gehen ihm zunehmend auf die Nerven, sein Unternehmen erscheint ihm leer und sinnlos, seine Motivation sinkt. Es gelingt ihm nur noch mit den zweifelhaften Methoden seines Starverkäufers Dago Gerburg überhaupt Neukunden zu gewinnen. Bis er es nicht mehr aushält und mit dem Unternehmercoach Radies eine fast revolutionäre Neuorientierung beginnt. Dabei eröffnen sich Olli völlig neue Perspektiven auf die Strategie seines Unternehmens, auf sich selbst und sein Leben…

Stefan Merath rüttelt in seinem neuen Business-Roman an den Fundamenten herkömmlicher Strategieprozesse. Er ist provokant, eckt an und redet Klartext. Während Andere davon reden, wie wichtig die Beschäftigung mit den eigenen Stärken ist, erklärt er, warum dies eher schadet als nützt. Während Andere Strategie als etwas höchst Rationales ansehen, beschreibt er den emotionalen Prozess dahinter. Während Alle sagen, dass die Strategie im Unternehmen gemeinsam entwickelt werden sollte, besteht er darauf, dass der Unternehmer dafür alleine verantwortlich ist.
Dieses Buch wurde für Unternehmer von kleinen und mittleren Unternehmen geschrieben. Sie lernen die Grundlagen der Neurostrategie® kennen und erfahren:

  • was der Unterschied zwischen einer guten und einer funktionierenden Strategie ist
  • warum dieselbe Strategie bei dem einen Unternehmer funktioniert und beim anderen scheitern muss
  • was der blinde Fleck bisheriger Strategiekonzepte war
  • wie Sie Ihr Unternehmen auf eine völlig neue, Sie erfüllende Perspektive hin ausrichten

Alle bisherigen Strategiekonzepte gehen davon aus, dass der Unternehmer, der Stratege, ein rational agierendes Wesen sei. Menschen sind nach den Erkenntnissen der Hirnforschung emotional handelnde Wesen. Das gilt auch für den Unternehmer! Neurostrategie® ist deshalb nicht Neuromarketing! Beim Neuromarketing werden die Erkenntnisse der Neurowissenschaften nur auf den Kunden bezogen. Bei der Neurostrategie® auch auf den Strategen. Die Neurostrategie® lüftet damit das Geheimnis, warum gute Strategien nicht immer auch funktionierende Strategien sind.

Stefan Merath schreibt nicht nur über Strategie, sondern hat durch die Auszeichnung als Strategiepreisträger im Jahr 2009 auch gezeigt, dass er auch in der Praxis der Strategie zuhause ist. Denn, das ist das Entscheidende, was Sie in diesem Buch lernen: Eine gute Strategie ist noch lange keine funktionierende Strategie!

Autor: Stefan Merath
Auflage: 4
ISBN13: 978-3-86936-176-5

Leser sagen:

...Mit diesem Business-Roman betritt Stefan Merath Neuland... (Prof. Günter Faltin)

...Dein neues Buch habe ich mittlerweile dreimal gelesen, so gut fand ich es... (Thimo Kilberth)

...Meisterwerk, das mindestens 10 Auflagen verdient hat... (Thomas Schreier)

...Neurostrategie® ist etwas definitiv Neues und Einzigartiges... (Anja Frey)

...Ich bin ehrlich begeistert. Es ist, als wäre es für mich geschrieben. Eine geniale Weiterentwicklung der Strategielehren... (Petra Spiekermann)

Mit diesem Business-Roman betritt Stefan Merath Neuland. Der Autor stellt wichtige Überlegungen zur Bedeutung der Persönlichkeit und der emotionalen Basis des Unternehmers an: Er beleuchtet die Frage, warum dieselbe Unternehmensstrategie bei der einen Unternehmerpersönlichkeit funktioniert, bei einer anderen aber scheitern muss. Damit zeigt er neue, für die unternehmerische Praxis wirksame Perspektiven auf und lichtet den Nebel über dem, was allgemein als bloßes Problem der "Umsetzung" beschrieben, in seiner Komplexität aber völlig verkannt wird.
(Prof. Günter Faltin, Professor für Entrepreneurship und Autor des Bestsellers "Kopf schlägt Kapital")

Leseprobe

Kommentare

Erst mal vielen Dank für das Feedback :-)



Prinzipiell ist ein Dienstleistungsunternehmen natürlich wendiger als ein Unternehmen, das einen Großteil seines Kapitals in Maschinen, Anlagen oder Gebäuden gebunden hat. Das ist richtig.



Die Ansätze, die ich biete, setzen jedoch vor allem an den Kundenbeziehungen und der Aufmerksamkeit der Kunden an. Das ist von den Maschinen unabhängig. Und eine Innovation heißt nicht unbedingt, ein komplett neues Produkt oder eine komplett neue Dienstleistung anzubieten. Manchmal sind es neue Vertriebswege, machmal ist es eine neue Zielgruppe, manchmal eine andere Positionierung in den Köpfen. Manchmal natürlich auch ein anderes Produkt: So kann ein Zulieferer mit denselben Maschinen oft auch ein eigenes Produkt herstellen und sich damit aus der Abhängigkeit befreien.



Ich denke, auch in der \alten Produktionswelt\ führt der erste Weg deshalb über die Auswahl der Kunden, die Fokussierung auf deren Bedürfnisse und die eigene Beziehung zu den Kunden.
Ich habe das Buch gelesen und finde es, wie auch schon das \Vorgängerbuch\ sehr interessant und habe es mit Begeisterung verschlungen.



Jedoch sehe ich ein kleines Problem die beschriebenen Ansätze in einem Produktionsunternehmen, mit einem Maschinenpark, der das Produktspektrum in einem gewissen Rahmen vorgibt, mit der \Einfachheit\ umzusetzen wie sie in den beiden Büchern beschrieben werden. Gibt es konkrete Tips, wie bei einem Unternehmen aus der \alten Produktionswelt\ eine Neuausrichtung funktionieren kann. Ein Dienstleitungsunternehmen ist doch etwas \wendiger\ als ein Produktionsunternehmen.



Danke für eine inspirierende Diskussion!! ;-)
Letztlich ändern sich Menschen immer nur aus wenigen Gründen. Wenn sie erstens etwas gar nicht mehr ertragen können, wenn sie zweitens etwas unbedingt erreichen wollen (und dann noch drittens unterschwellig, wenn sich durch Umzug o.ä. die Peergroup verändert). Die Idee, andere Menschen - zum Beispiel Kunden - zu verändern, kann man sich abschminken.



Die Frage bei Ihrem Chef ist deshalb eher: Welches Ziel will er unbedingt erreichen oder was kann er nicht mehr ertragen? Wenn es da dann einen konkreten Anknüpfungspunkt zum Buch gibt, dann wird er es vermutlich lesen, sonst vermutlich nicht.



Liebe Grüße
Mein Chef sollte dies Buch lesen - aber noch sieht er ja keine Notwendigkeit (noch meint er, die Kunden müssen sich ändern). Mit welchen Hinweisen kann ich ihm Appetit machen (ich will das Buch gern kaufen, aber nicht um es lieblos in der Ecke zu finden...) ?

Danke

P. Gold
Sehr geehrter Herr Merath,



hiermit bestelle ich das neue Buch \Die Kunst seine Kunden zu lieben\. Das erste Buch von Ihnen hat mich extrem beeindruckt. und mir die Augen geöffnet. An dieser Stelle vielen, vielen Dank.



Ihr



René Bilk
Lieber Herr Merath,



es ist ein gutes Gefühl geliebt zu werden.

Und vermutlich enden alle Beziehungen, in denen nicht geliebt wird irgendwann.



Also, auf Ihr neues Buch freue ich mich schon sehr.



Liebe Grüße,

Arne Stoschek



www.textprovider.de
Lieber Stefan,

nachdem ich mit Dein Buch \Der Weg zum erfolgreichen Unternehmer\ sehr stark arbeite,bestelle ich jetzt auch Dein neues Buch.



Seit gestern habe ich eine \Frau Bertram\ :).



Liebe Grüße



Regina
Lieber Herr Merath,

Sie beherrschen offensichtlich die Kunst, Ihre Kunden zu lieben: Sie spüren nach, wie sie Ticken, sprechen ihre vordringlichen Bedürfnisse an und spannen sie noch ein bisschen auf die Folter...

Ich biun gespannt auf Ihr neues Buch.

Beste Grüße

Jörg Zintgraf
Lieber Herr Gehriger,



voraussichtlich wird das Hörbuch ein halbes Jahr später erscheinen, also im Herbst 2011. Man kann das Buch also zunächst in Ruhe lesen und dann die Inhalte per Hörbuch noch mal vertiefen. Ich hoffe, wir strapazieren damit Ihre Geduld nicht über. :o)



Beste Grüße

Ute Flockenhaus

GABAL Verlag

Programmleitung
Hallo ich hoffe es gibt es auch gleich als Hörbuch, wäre toll.
Hallo Herr Merath,



die Beschreibung Ihres neuen Buches klingt spannend! Ich lese gerade mit Begeisterung ihr anderes Buch und werde mir dann im Februar auf jeden Fall das neue kaufen.



mfg



Weber



P.S. Das Cover poppt!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.