zwei kletterer mit absicherung am fels mit blauem hintergrund_1800x2400px zwei kletterer mit absicherung am fels mit blauem hintergrund_2400x1200px

Schwarzgurt-Braintrust

Nächster Termin: 09.-11.12.2022

Denke scharf nach und entscheide innerhalb von sieben Atemzügen.

So steht es im Hagakure, dem Ehrenkodex der Samurai und einer der Grundlagen des Budō.

Bitte nimm dir exakt diese 7 Atemzüge Zeit, um 7 Argumente für deine Teilnahme am Schwarzgurt-Braintrust auf dich wirken zu lassen.

Von daher die Frage: Bist du wirklich bereit den nächsten herausfordernden Schritt nach dem Unternehmertraining zu gehen und dein persönliches Meisterwerk unter den begeisternden Trainern Frank Gerst & Christoph Meister fokussiert fortzusetzen?

Gehe in dich, prüfe und sei dir bewusst …

 

 

  • Atemzug 1:
    …dass es 10.000 Stunden benötigt, eine Fähigkeit auf Welt-Niveau aufzubauen und du mit dem UTR etwa 2.000 – 2.500 Stunden hinter dir hast.
  • Atemzug 2:
    …dass lebenslange Übung kein Ende kennt. Ein Unternehmer muss sich nach jedem Tag des Trainings verbessert finden und Vollkommenheit auf seinem Lebensweg anstreben.
  • Atemzug 3:
    …dass ernsthaftes Training nur mit Trainern funktioniert, die den hohen Standard sicherstellen und dich immer wieder herausfordern.
  • Atemzug 4:
    …dass dich ein durch die Werte des Unternehmer-Budō und die Prinzipien der Selbstverantwortung, Klarheit, Helfen wollen und Umsetzungsorientierung geprägtes Umfeld in den letzten Jahren dahin gebracht hat, wo du jetzt stehst.
  • Atemzug 5:
    …dass praktisch alle UTR-Gruppen nach dem Ende des UTR, selbst die, die für zwei weitere Jahre selbstorganisierte Termine ohne Trainer vereinbart hatten, ihre Standards senkten und dann auseinanderfielen.
  • Atemzug 6:
    …dass der jeweils nächste Schritt immer nur durch das Verlassen deiner Komfortzone, auch von bestehenden Umfeldern, erfolgt.
  • Atemzug 7:
    …dass der Weg des „seine Seele zum Ausdruck bringenden Unternehmers“ viele einzelne Heldenreisen umfasst und ein noch herausfordernderes Umfeld benötigt.

Jemand, der nach dem Budō handelt, entscheidet nach 7 Atemzügen.
Was sagen dir dein Bauch und dein Herz?

Teilnahmevoraussetzungen

Ziffer 1

Um teilzunehmen warst du Unternehmertrainings-Teilnehmer oder hast das 1. Jahr des Unternehmertrainings abgeschlossen und strebst die Prüfung zum Schwarzgurt-Unternehmer an.

Ziffer 2

Wir behalten uns ein Bewerbungsgespräch vor, um die Passung zum Kurs und zur Gruppe zu prüfen. 

Ziffer 3

Die Gruppengröße ist auf 20 Unternehmerinnen und Unternehmer begrenzt. Sollte die maximale Teilnehmeranzahl überschritten sein, so stellen wir dich auf die Warteliste oder schlagen einen Alternativtermin vor.

Zeitlinie

Das erwartet dich

unternehmercoach-mitarbeiter-team steht eng im kreis zusammen

Echter Teamgeist

Es werden 12 bis max. 20 starke Unternehmerinnen und Unternehmer teilnehmen.

team-work bei gruppen-arbeit mit laptop, kaertchen und pinnwaenden

Hartes Training

Wir treffen uns 4 Mal im Jahr für 3 Tage und werden 8 Calls durchführen.

zwei wanderer auf berg-gipfel die sich gegenseitig helfen

Verschworene Gemeinschaft

Ihr geht gemeinsam den Weg und keiner wird zurückgelassen.

schwarzgurt-braintrust-leiter frank gerst und christoph meister bei abschluss-feier

Probieren erlaubt

Nutze den Schnuppertermin, um deine Trainer und dein Team persönlich kennenzulernen.

teilnehmer des braintrusts diskutieren an der pinnwand_1800x1200px

Effektive Werkzeuge

Wir nutzen Engpass- und Herausforderungsrunden, Vision-Maps, Helden-Boards, Slack und Pflichtbertram.

unternehmercoach stefan merath im coaching-gespraech mit einem unternehmer

Kirsche auf der Sahne

Stefan Merath wird euch an einem der 12 Tage zum Sparring herausfordern.

Eckdaten

zwei kletterer mit absicherung am fels mit blauem hintergrund_1800x1200px

Schnuppertermin: 09.-11.12.2022

Weitere Termine: 17.-19.02.2023 | 12.-14.05.2023 | 01.-03.09.2023 | 13.-15.12.2023

Ort: Hotel Achalm, Reutlingen

Coaches: Frank Gerst und Christoph Meister

Investition: Schnuppertermin (1x 3 Tage): 2.900,- € zzgl. MwSt. Schwarzgurt-Braintrust-Abonnement (4 x 3 Tage): 11.900 – € zzgl. MwSt.

portrait frank gerst als schwarzgurt braintrust-leiter

Frank Gerst 
Der Stärken-Erspürer

 

„Du machst dann alles richtig, wenn du morgens aufstehst und nicht mehr warten kannst, bis es endlich losgeht – dann hast du ein geiles Leben.“

 

3 Fakten über Frank:

  • hat einen liebenswerten Pfälzer Slang,
  • macht ZEN-Meditation
  • glaubt daran, dass das Unternehmen ein Spiegelbild der Unternehmerpersönlichkeit ist

„Es ist der Schmelztiegel für Gleichgesinnte.“

Kennenlern-Kurzinterview mit Frank

Was ist deine intrinsische Motivation, den Schwarzgurt-Braintrust zu leiten?
„Ich war selbst Teilnehmer beim Unternehmertraining und habe von Beginn an den Intensiv-Braintrust besucht. Das war für mich immens wichtig und ich habe ihn sogar noch 1,5 Jahre länger als das UTR gemacht.“

Warum?
„Ich habe gemerkt, wie ich mich immer weiterentwickelt habe, wie ich ein anderes Mindset bekommen habe. Für mich ist
ehrlicher Erfahrungsaustausch und ein persönliches Vorankommen essentiell wichtig. Und das geht in einer starken Gruppe
am besten.“

Hand aufs Herz: Was sind für dich Schwarzgut-Unternehmer bzw. was sollten Teilnehmer mitbringen?
„Schwarzgurt-Unternehmer sind für mich Unternehmer, die nicht einsam an der Spitze sein möchten. Sie sind motiviert, ihrem Meisterstück immer näher zu kommen. Die wissen, dass sie in vielem auch noch Anfänger sind und niemals auslernen werden. Wer glaubt, jemand zu sein, hat aufgehört jemand zu werden – danach lebe ich jeden Tag.“

Toller letzter Satz. Hast du noch ein persönliches Motto parat?
„Ja. Wer stehen bleibt stirbt. Und wer ein großes Ego hat, wird niemals so gut sein können, wie es eigentlich möglich wäre. Schwarzgurt-Unternehmer sollten lebenslanges Lernen als Verpflichtung sehen.“

Was bedeutet dir persönlich der Schwarzgurt Braintrust?
„Der Schwarzgurt-Braintrust ist für mich wirklich das höchste Level, das ein Unternehmer erreichen kann. Es ist intensiv, es ist der Schmelztiegel für Gleichgesinnte, die dieselbe Sprache sprechen, die sich auf höchstem Niveau supporten, die sich verstehen. Im Unternehmertraining bauen die Teilnehmer das Fundament für ihr Meisterstück, dann hilft der Schwarzgurt-Braintrust, dort ein wunderschönes Hochhaus draufzubauen.“

Was heißt das für die Unternehmer, die mitmachen?
„Jeder Teilnehmer erhält die größtmögliche Unterstützung von allen Teilnehmern durch Vertrauen, Input und Reflektion, um das Beste aus sich herauszuholen. Last but not least entstehen hier sicherlich Freundschaften fürs Leben.“

Bitte vollende zum Abschluss den folgenden Satz. Ich freue mich …
„…sehr darauf, den Schwarzgurt-Braintrust mitzugestalten und allen beim Wachsen zuzusehen.“

Christoph Meister 
Der Entdecker

 

„Ich liebe das Risiko, ich liebe die Freiheit, ich liebe das Neue und ich liebe die Möglichkeiten.“

 

3 Fakten über Christoph:

  • liebt schnelle Motorräder
  • verschiebt Kunstwerke von A nach B
  • stellt als alter Logistiker die richtigen Verbindungen zwischen den Menschen her

 

 

portrait unternehmercoach christoph meister beim reden_1200x1800px

„Jeder macht seine eigene Heldenreise“

Kennenlern-Kurzinterview mit Christoph

Was ist deine intrinsische Motivation, den Schwarzgurt-Braintrust zu leiten?
„Seine eigene Reise ist nie vorbei – und ich freue mich sehr, meine Erfahrungen beim Schwarzgurt-Braintrust weiterzugeben, den Unternehmern bei ihrer Entwicklung zu helfen und ihnen dabei zuzuschauen, wie sie den Zugang freilegen zu sich selbst, zu Demut, Kraft und Mut.“

Was dürfen die Unternehmer noch erwarten?
„Ich möchte, dass die teilnehmenden Unternehmer ihre heldenhafte Seite in den Fokus stellen, ihre Neugierde wiederfinden und ihr Ego ablegen. Denn nur, wenn man sich öffnet, entdeckt man noch andere Ressourcen in sich. In einer Gruppe wie dem Schwarzgurt-Braintrust erfahren die Teilnehmer unter Gleichgesinnten die bestmögliche Reflektion, einen unbezahlbaren Erfahrungsaustausch, einen riesen Ansporn und eine wohlwollende Kontrollfunktion. In der Gruppe macht das unfassbar viel Spaß.“

Was bedeutet dir persönlich der Schwarzgurt-Braintrust bzw. das Unternehmersein?
„Schwarzgurt-Unternehmer zu sein, ist aus meiner Sicht der größte Schritt hin zu dem, wer ich sein möchte. Seit meiner Schwarzgurt-Reise weiß ich, wer ich bin, was ich will, wo ich hinwill, aber auch, wer ich nicht bin und was ich nicht will.“

Das heißt?
„Ich kenne meine Stärken und Schwächen, habe mich befreit von Zwängen – und bin raus aus dem Nebel hin zur Realität. Die war zwar immer da, aber ich habe sie nicht gesehen. Ich bin nun frei – und nicht mehr fremdbestimmt. Die Parameter, nach denen ich nun mein Leben ausrichte, sind andere.“

Welche zum Beispiel?
„Nun, alles hat seinen Platz, seine Wertung, seine Ordnung. Ich habe mein Unternehmen nach mir und meinem Weg ausgerichtet und nicht an dem, was ich glaube zu brauchen für den Markt. Jeder macht seine eigene Heldenreise. Ich habe ein neues Denken, das viel zielorientierter ist. Das Ziel ist in meinem Leben die Kurve.“

Bitte vollende zum Abschluss den folgenden Satz. Ich freue mich …
„… und ich bin mir sicher, dass bei einigen Unternehmern noch viel Potential und Ideen im Verborgenen liegen, die wir formen können. Ich möchte, dass sich Unternehmer viel mehr selbst zutrauen und neue Wege ausprobieren.“

Bei Fragen zum Schwarzgurt-Braintrust.

Max Hommel
Unternehmercoach Kontakt Max Hommel
Max Hommel Unternehmercoach Kontakt_Mobile

Deine persönlichen Angaben

Schnellkontakt

*“ zeigt erforderliche Felder an

Möchtest du zurückgerufen werden?*
Consent*