Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen
buecherschrank von stefan merath mit buechern fuer unternehmer_hell3_2400x1200px

Stefans persönlicher Bücherschrank

GELESEN, DURCHDACHT UND REZENSIERT:

Meine Buchtipps

Gelesen und rezensiert von
Stefan Merath
| 11.01.2013 |
Das intelligente Unternehmen: Schlummernde Potenziale realisieren

Das intelligente Unternehmen: Schlummernde Potenziale realisieren

Kategorie(n)
Team und Führung
Autor
Schwarzer Michael, Wassermann Otto
Preis

64,98 €

ISBN
3540768637

Das Buch ist spannend, allerdings nur für produzierende Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern, also für weniger als 1% aller Unternehmer.

Um was geht’s? Letztlich handelt es sich, auch wenn das nicht so deutlich gesagt wird, um die Implementierung von Goldratts Theory of Constraints in oben genannte Unternehmen.

Der Schlüssel dazu liegt im Aufbau einer Prozessstruktur, Simulationsprogrammen, um Engpässe zu erkennen, bevor sie auftreten, der Schaffung kleiner selbständiger Einheiten bis 12 Mitarbeiter (der „Davids“) und der Installation einer dazu parallel laufenden Unterstützer-Organisation (was eben mit weniger als 50, vermutlich weniger als 150 Mitarbeitern gar keinen Sinn macht).

Neben der reinen Größenproblematik gibt es noch ein weiteres Problem: Engpässe kann ich nur in einer Welt frühzeitig erkennen, die sich stark auf bekanntem Terrain bewegt, die also im Wesentlichen prozessgetrieben ist. Dabei muss der allergrößte Teil der Prozessschritte bekannt sein. In der heutigen Welt, in der immer mehr Unternehmen projektgetrieben sind und zudem die klassischen Wasserfall-Methoden des Projektmanagements immer mehr versagen, mithin zum Startpunkt des Projekts weder Ergebnisse noch Prozessschritte zu einem relevanten Teil bekannt sind, muss jede Simulation und damit die frühzeitige Prognose von Engpässen scheitern.

So bietet das Konzept von Wassermann in Übergangsfeldern von der klassischen hierarchischen hin zur flexiblen Projektorganisation gute Unterstützung, aber eben nur, wenn man noch sehr nah an der hierarchischen Organisation ist.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Ähnliche Bücher