Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen Zur Fußzeile springen
Wachstum_Blogartikel © Funtap – stock.adobe.com
Allgemein Neu

Mach deine eigene Konjunktur! 33 Prozent Wachstum im Durchschnitt!

Heute (2.11.22) flatterte folgende Meldung des DIHK rein:

  • 52 Prozent der Firmen erwarten, dass sich ihre Geschäfte in den nächsten 12 Monaten verschlechtern werden. Nur 8 Prozent erwarten eine Verbesserung. Das ist der schlechteste Wert seit 1985, schlechter als in Finanz- oder Corona-Krise.
  • 82 Prozent schätzen Energie- und Rohstoffpreise als Risiko ein
  • 41 Prozent bezeichnen ihre Finanzierungssituation als problematisch
  • Der DIHK erwartet einen Rückgang der Wirtschaftsleistung um 3 Prozent

Rechnet man zu diesen nominalen 3 Prozent Rückgang (also gemessen in Geldbeträgen) noch 10 Prozent Inflation hinzu, wird der Rückgang bezogen auf die Warenströme und erbrachten Dienstleistungen in Wirklichkeit bei minus 13 Prozent liegen.

abstieg_2400x1200px © patpitchaya – stock.adobe.com

Krasse Zahlen.

Ich verstehe, dass sich viele Unternehmer in dieser Situation Sorgen machen. Ich machte mir vor 20 Jahren in der New Economy-Krise mit meinem New-Economy-Unternehmen auch Sorgen. Die Einbrüche allein in dieser Branche waren damals sogar viel dramatischer als heute: Börsenkurse im New-Economy-Sektor stürzten um 95-98 Prozent ab! Allerdings entstanden in dieser Zeit auch viele der heute größten Unternehmen: Amazon, Google & Co. Ganz offensichtlich machten die damals etwas anders als viele andere Unternehmen.

Und das war das, was mich nach meiner Insolvenz im Jahr 2003 nicht mehr los ließ:

  • Was hatten diese Unternehmen anders gemacht?
  • Wo war mein Anteil?
  • Wie kann man einer Krise anders begegnen?

Diese Fragen haben mich die letzten 20 Jahre beschäftigt! Und ich habe viele Antworten gefunden, die ich heute lehre…

Die Antworten…

schachbrett_2400x1200px © Eakrin – stock.adobe.com

Eine Antwort ist sicher: Diese Unternehmen hatten eine kluge Strategie und Alleinstellung und damit eine Preissetzungsmacht. Wenn du jetzt in dieser Krise nicht in der Lage bist, deine steigenden Kosten an deine Kunden weiterzugeben, dann wird es eben eng. Das lässt sich aber lernen und in jeder Branche umsetzen.

fokus_mensch_2400x1200px © Vadi Fuoco – stock.adobe.com

Eine weitere Antwort ist: Diese Unternehmen interessieren sich nicht für den statistischen Durchschnitt. Der ist für ein einzelnes Unternehmen schlicht irrelevant. Und deshalb werden sie auch nicht von ihren Sorgen abgelenkt, sondern konzentrieren sich auf ihre Kunden und Mitarbeiter.

loewe mit kampfsportler als themenbild fuer schwarzgurt-unternehmer_2400x1200px

Daneben gibt es noch viele andere Antworten…

Und die lehren wir in unserem Unternehmertraining. Das Ergebnis: In 2021 wuchs die Wirtschaft um 3 Prozent, unsere Kunden wuchsen im Durchschnitt um 33 Prozent. Vielleicht schaffen wir das in 2023 nicht ganz, aber 20 Prozent bestimmt. Deine Wahl: Schließe dich der offiziellen Statistik mit einem Rückgang von 13 Prozent an. Oder mache deine eigene Konjunktur von durchschnittlich 20 Prozent Wachstum mit dem Unternehmertraining.

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne auf Facebook, Instagram, LinkedIn & Co.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.

Personen, die diesen Beitrag gelesen haben, interessierten sich auch für